Rudolf Klingohr
Rudolf Klingohr

Dokumentation



weiterlesen
Abenteuer Adria - Inseln, Schätze und Piraten

Die Adria – heute eine friedliche und begehrte Urlaubsdestination. Doch das war nicht immer so: Jahrhunderte lang machten hier Piraten die Seefahrtsrouten und die Küsten unsicher. Idyllische Buchten waren ihre Rückzugsgebiete, auf hoher See im Mittelmeer enterten und plünderten sie Schiffe. Um sie zu bekämpfen, schickten die europäischen Regierungen Korsaren aus. Die Grenze, wer auf der Seite des Gesetzes stand und wer nicht, war gelegentlich sehr durchlässig.

Rudolf Klingohr hat die einstigen Schauplätze des Piratenunwesens besucht und führt durch die überaus bewegte Geschichte der Adria und des mediterranen Raums. Vieles, was sich hier abgespielt hat, würde dem „Fluch der Karibik“ zur Ehre gereichen.
weiterlesen
Visionär, Provokateur, Enfant terrible. Der Architekt Adolf Loos
2020. Dokumentation. 52 Minuten. UHD. Stereo.

Er war einer der radikalsten Baukünstler seiner Zeit: Adolf Loos (1870-1933). Anlässlich seines 150. Geburtstag widmet sich die Dokumentation dessen Werk und Leben. Der Architekt verfolgte kein geringeres Ziel, als den Stil seiner Zeit zu revolutionieren und die Fassaden der Jahrhundertwende vom Ornament zu befreien, das er ein Verbrechen nannte. Der Bau, der diese Vision besonders deutlich verkörpert, befindet sich am Michaelerplatz gegenüber der Hofburg und brachte ob seiner Schlichtheit selbst Kaiser Franz Joseph I. aus der Fassung: das Loos-Haus.
weiterlesen
Die Unalten – Best of 2020
2020
weiterlesen
Otto Wagner – Visionär der Moderne
2019. Dokumentation. 52 Minuten. HD. Stereo.

2018 jährte sich Otto Wagners Todestag zum 100. Mal. Der Film rückt das geniale Werk des Architekten, Stadtplaners und Designers Otto Wagner ins Zentrum und spannt einen Bogen von seinem Frühwerk, das noch dem gefälligen Stil des Historismus verpflichtet ist, hin zu den Meisterwerken, die zu den Juwelen des Jugendstils in Wien zählen. Hauptanliegen des Dokumentarfilmes ist es, Otto Wagners Schaffen und seine Entwicklung hin zum modernen Baukünstler darzustellen. Sein Privatleben wird dabei lediglich gestreift. Aus diesem Grund widmet sich der Film nur jenen Ereignissen und Entwicklungen im Leben Wagners, die das Schaffen des Künstlers beeinflussten.

Die Dokumentation setzt Otto Wagner sowohl als einmaliger Architekt als auch als unvergleichlicher Designer ein filmisches Denkmal und erzählt auch die Geschichte seines bewegten Lebens.
weiterlesen
Herrengasse 6-8. Wiens erstes Hochhaus
2017: Dokumentation. 30 Minuten. HD. Stereo

Es war einst das höchste und modernste Gebäude Wiens: Noch heute überragt das Hochhaus in der Herrengasse mit seinen sechzehn Stöcken die nahe gelegene Hofburg. In den frühen dreißiger Jahren errichtet, verkörperte es den Schick dieser Zeit. Es sollte noch gut zwanzig Jahre und einen Weltkrieg lang dauern, bis Wien mit dem Ringturm sein zweites Hochhaus einweihen konnte. Im Haus in der Herrengasse tummelte sich eine illustre Mieterschar: Curd Jürgens, Theodor Csokor, Paula Wessely, Oskar Werner, Gusti Wolf und Gunther Philipp. Rudolf Klingohr, der diesen Film darüber produziert hat, konnte sich auch eine Zeitlang zu den Bewohnern dieses Hauses zählen. Eine Geschichte Wiens und seiner Gesellschaft durch das Brennglas eines Hauses, dessen Aura sich bis heute niemand, der dort vorbei geht, entziehen kann.
weiterlesen
UNTERWEGS IN ÖSTERREICH: DIE MAGIE ALTER SACHEN -
DER SAMMLER VON WILHELMSBURG

2016 . Dokumentation . 25Minuten . HD . Stereo

Unterwegs in Österreich Antiquitäten haben eine Sprache für sich. Sie sind Zeitzeugen, versprühen Identität und sind Garant für beständigen Wert. Josef Renz, ein Antiquitätenhändler aus Niederösterreich nimmt seinen Beruf sehr ernst und gibt alten Dingen ihr verloren geglaubtes Leben zurück. Behutsam restauriert er Möbel, sammelt Werke scheinbar unbekannter Künstler und ist stets der Herkunft seiner Kostbarkeiten auf der Spur. Eine Produktion aus dem ORF-Landesstudio NÖ porträtiert die besondere Leidenschaft dieses Menschen und seinen Beruf mit alten Dingen zu leben, die er für die Nachwelt erhält.
weiterlesen
Der Seeheld des Kaisers: Admiral Tegetthoff
2016. Dokumentation. 45 Minuten. HD . Stereo.

Als Österreich noch eine Seemacht war, stand der Name Tegetthoff für die Stärke der k.u.k.-Marine. Heldengeschichten wie die des Seehelden des Kaisers wurden zum Angelpunkt er Habsburgermonarchie. In der Dokumentation erinnert Gerhard Tötschinger als marinebegeisterter Moderator an die Seeschlacht von Lissa vor 150 Jahren. Als Österreich noch eine Seemacht war, stand der Name Tegethoff für die Stärke der k.u.k. Marine. Zum Helden wurde er vor genau 150 Jahren bei der Seeschlacht von Lissa, 1866, gegen die überlegene italienische Flotte. Heldenfiguren wie er waren damals die Angelpunkte der Habsburgermonarchie. Sie gewährten den Zusammenhalt des Reiches und spornten die Armee zu Höchstleistungen an. Niemand ahnte zum Zeitpunkt dieser glorreichen Seeschlacht, dass der Monarchie nur mehr fünf Jahrzehnte vergönnt sein würden, bis sie Geschichte war. Die Produktion von Rudolf Klingohr erzählt die Geschichte des Admiral Wilhelm von Tegetthoff.
weiterlesen
Eine Oper für José Carreras - die Entstehung von El Juez
2014 . Dokumentation . 50 Minuten . HD . Stereo

Nach 10 Jahren Opernbühnenabstinenz kehrt José Carreras als Protagonist der Oper „El Juez“ („Der Richter“), komponiert von seinem langjährigen Wegbegleiter Christian Kolonovits (Libretto: Angelika Messner), auf ebendiese zurück. Die Oper spielt in Spanien und behandelt das Thema der „verlorenen Kinder". Unter Francos Diktatur wurden Andersdenkende damit bestraft, dass man ihnen die Kinder wegnahm. Die Archive, die zur Aufklärung der Identitäten führen, sind noch immer verschlossen. So wissen tausende Menschen weder wer sie selbst, wer ihre Eltern oder ihre Geschwister sind. Die Dokumentation soll die Entstehung dieser Oper von den ersten Kompositionsarbeiten Christian Kolonovits‘ bis zum Premierenabend der Uraufführung im Teatro Arriaga in Bilbao behandeln. Es werden José Carreras sowie der Regisseur der Oper, Emilio Sagi, der Dirigent David Giménez, der Bühnenbildner Daniel Bianco, die Kostümbildnerin Pepa Ojanguren und die Sänger bei den Probenarbeiten begleitet.

Buch und Idee: Rudolf Klingohr, Angelika Messner, Christian Kolonovits
Regie und Schnitt: Klaus Hundsbichler
Kamera: Ferdinand Steininger, Klaus Achter, Oliver Indra
Ton: Franz Moritz
Produktionsleitung: Ursina Angel
Produzent: Rudolf Klingohr
Redaktion Servus TV: Frank Gerdes
weiterlesen
Drehmomente
2014 . Dokumentation in drei Teilen à 50 Minuten . HD . Stereo

Die Dokumentation „Drehmomente – in rot – weiß – rot“ erzählt in drei Teilen die Bedeutsamkeit und den Einfluss österreichische Formel-1-Konstrukteure – von der Vergangenheit über die Gegenwart bis hin zu Blicken in die Zukunft.

Drehmomente beleuchtet die meist im Schatten stehende Hälfte des internationalen Motorsports, nämlich die, die hinter den Erfolgen des Premium Motorsports stehen.

Im ersten und zweiten Teil dieser Dokumentation werden neben beeindruckenden Bildern aus der Vergangenheit und Gegenwart bislang unveröffentlichtes Material aus den 60er und 70er Jahren österreichischer Motorsport Geschichte gezeigt. Interviews mit Größen wie Jo Karasek, Gustav Brunner, Gerold Pankl oder Prof. Fritz Indra enthüllen die immense Präsenz an österreichischer Technologie im internationalen Premium Motorsport.

Für den dritten Teil von „Drehmomente“ gewähren Technologieunternehmen wie AVL Pankl Racing und die Dallara Indy Fabrik in Indianapolis exklusive Einblicke in ihre Hochsicherheitstrakte. Motorsport-Koryphäen wie Mario Andretti, Arturo Merzario und Dieter Quester erzählen von ihrer Zusammenarbeit mit österreichischen Technikern.

Idee / Konzept: Burkhard Stulecker und Rudolf Klingohr
Gestaltung: Gero Lasnig
Kamera: Gero Lasnig, Joachim Hausleitner
Produktion: Martin Demmerer, Ursina Angel
Produzent: Rudolf Klingohr
Redaktion Servus TV: Hans-Peter Stauber
weiterlesen
DAS COMEBACK DER FORMEL 1
2014 . Dokumentation . 50 Minuten . HD . Stereo

Nach zehn Jahren Pause kommt die Formel 1 im Jahr 2014 wieder zurück nach Österreich!
Der „Ring in den Bergen“ – wie er anerkennend von den Rennfahrern bezeichnet wird – ist unvergleichbar charismatisch und spektakulär.

Durch die Dokumentation führen die Formel 1 Legende Gerhard Berger und der Serienweltmeister Sebastian Vettel. Der Film veranschaulicht die beeindruckende Neugestaltung sowie die umfangreichen Umbauarbeiten des Formel 1 Rings in Spielberg und zeigt die Begeisterung und den unvergleichlichen persönlichen Einsatz der Menschen in der Region.

Der Zuseher wird auf eine emotionale und unterhaltsame Reise durch die Zeit geschickt.

Buch und Regie: Tom Strobl
Kamera: Ferdinand Steininger, Josef Krainer, Rene Rothkopf, Oliver Brosenbauer, Ferdinand Cibulka, Günther Maier, Josef Krainer jun.
Ton: Franz Moritz
Schnitt: Oliver Wendlinger, Anton Fielhauer, Alexander Dimko, Roland Voigt
Redaktion: Andreas Stemmer
Produktion: Martin Demmerer
Produzent: Rudolf Klingohr
Redakteur Servus TV: Hans-Peter Stauber
weiterlesen
BOMENBENSICHER
2014 . Dokumentation . 50 Minuten . HD . Stereo

Ein Kunst-Krimi über die letzten Tagen des Dritten Reiches.

Um die wertvollsten Kunstschätze der Welt vor den Bomben der Alliierten zu schützen, schafften die Nazis ab 1943 mehr als 7.000 Kunstgüter in das Salzbergwerk von Altaussee. Das beschauliche Örtchen inmitten der malerischen Bergwelt des Salzkammergutes wurde zum größten Kunstdepot des Dritten Reiches. Neben Gemälden von Vermeer, Breughel und Rembrandt lagerten Michelangelos „Madonna mit dem Kinde“ und van Eycks „Genter Altar“ in der Tiefe des Altausseer Salzbergwerks. Doch vor den Bomben der Alliierten in Sicherheit, sollten die Kunstwerke in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges ausgerechnet dem Vernichtungswahn fanatischer Nazis zum Opfer fallen.

Der Dokumentarfilm „Bombensicher“ betrachtet die spektakulären Vorgänge rund um das größte Kunstdepot des Dritten Reiches. Historiker und Kunsthistoriker, Zeitzeugen und Salinenangestellte führen in ein faszinierendes Geflecht aus Lügen und Gerüchten rund um die Rettung der wertvollsten Kunstschätze der Welt.

Buch und Regie: Werner Boote
Kamera: Dominik Spritzendorfer, Ferdinand Steininger, Oliver Indra
Ton: Franz Moritz
Schnitt: Roland Buzzi
Redaktion: Tanja Rodaunig
Produktion: Martin Demmerer, Ursina Angel
Produzent: Rudolf Klingohr
Redakteur Servus TV: Björn Thönicke
weiterlesen
DIE UNALTEN
2013 . Dokutainment . 11x 48 Minuten . HD . Stereo

Drei Jugendfreunde, mittlerweile weit über 60, erfüllen sich nun - im Alter -endlich ihren gemeinsamen Traum. Sie kaufen in Amerika eine 50 Jahre alte Yacht und haben vor sie von Chicago am Michigansee nach New York und dann von Hamburg - aus eigener Kraft - über den Rhein sowie der Donau nach Wien und später über das Schwarze Meer nach Kroatien zu steuern.

Rudolf ist Unternehmer und hat die ganze Sache initiiert, Hans lebt seit langem in Hamburg und betreibt nun eine kleine Yacht-Schule und Willi war einmal Stuntman. Diese drei schrulligen und charmanten Protagonisten eint bloß Eines: Die Tatsache, dass sie zur bisher unbekannten Spezies der „Unalten“ zählen.

„Die Unalten“ ist eine 11-teilige Dokumentation, ein berührendes Porträt dreier Menschen, angehörend einer bisher noch nie präsenten Generation, erzählt im Rahmen einer abenteuerlichen Reise.

Regie: Tom Strobl
Kamera: Ferdinand Steininger, Richard Marx
Ton: Franz Moritz
Gestaltung: Franz Berner
Schnitt: Oliver Wendliger u.a.
Produzent: Rudolf Klingohr
Redaktion Servus TV: Jörg Krause

Link: ServusTV
weiterlesen
DER SALON AM DIENSTAG
2012 . Kulturtalk . 36 Folgen . 40 Minuten . HD . Stereo

Der Salon am Dienstag ist eine einzigartige und unterhaltsame Gesprächsreihe mit ausgewählten Gästen aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft. Salonnière und somit Gastgeberin der Sendung ist Kammerschauspielerin, Dokumentarfilmerin, Romy- und Dorothea Neff-Preisträgerin Andrea Eckert. Die Sendung lässt eine geistreiche Gesprächskultur wieder aufleben, in der man sich ausreichend Zeit für gesellschaftliche Themen nimmt und musiziert, vorgelesen und diskutiert wird. Der Salon findet nicht in der kühlen Atmosphäre eines Studios statt, sondern in der sensibel renovierten Belle Etage des Otto Wagner-Majolika-Hauses am Wiener Naschmarkt, einem wichtigen Beispiel für Wiener Jugendstilarchitektur um die Jahrhundertwende.